TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen


Schwieriger sind Silvester und Neujahr

Olaf Meier leitet seit 26 Jahren die Ökumenische Telefonseelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen. Im WDR-Gespräch, das am 30.11.2022 im Radio gesendet wurde, berichtet der Dipl.-Theologe und Dipl.-Psychologe von den Sorgen, von denen die Mitarbeitenden – 120 Ehrenamtliche und zwei Hauptamtliche – am Telefon, per Chat und Webmail und im persönlichen Gespräch bei der Krisenbegleitung erfahren. „Das große, große Thema schon seit Jahren ist die wachsende Einsamkeit“ sagt Meier. Heiligabend sei meist sozial gut abgedeckt. Da würden Nachbarn, entfernte Verwandte für ein paar Stunden eingeladen, heißt es im Gespräch aber, „schwieriger sind Silvester und Neujahr“.

Das gesamte Gespräch ist auf der Internetseite www.kirche-im-wdr.de oder auf www.kirche-duisburg.de auf der Startseite unten unter Aktuelles nachzuhören.

Jahresbericht 2021

In diesem Jahresbericht liegt der Fokus auf der Chat-Seelsorge, die mittlerweile zum festen Element unserer Arbeit geworden ist.

Außerdem berichten wir über Erlebnisse aus dem Jahr 2021, Zahlen und Daten sowie den Jahresbericht unseres Förderkreises.

Hier können Sie den kompletten Jahresbericht 2021 lesen

„Ich bin ganz Ohr“

Neue Mitarbeitende für die TelefonSeelsorge gesucht

24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr stehen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen bereit, um ganz Ohr zu sein für die Anliegen von Menschen, die von Sorgen und Krisen heimgesucht werden.

Zur Verstärkung des Teams startet voraussichtlich erst Anfang 2024 ein neuer Kurs. In der einjährigen Ausbildung werden die Ehrenamtlichen für den selbständigen Dienst am Telefon qualifiziert.

Falls Sie Interesse an der Ausbildung und einer Mitarbeit bei der TelefonSeelsorge haben, informieren Sie sich hier genauer oder wenden Sie sich an uns:

Sekretariat: Frau Daniela Kurth
Telefon: 0203/29513331
E-Mail: buero@telefonseelsorge-duisburg.de