TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen


Verletzlichkeit als Herausforderung begreifen

Die IFOTES-Tagung ist alle drei Jahre ein wichtiges Datum im Kalender der Mitarbeitenden in der TelefonSeelsorge. Diese internationale Tagung gibt immer wieder Gelegenheit, sich mit Themen auseinanderzusetzen, die  Anrufende in die TelefonSeelsorge führt und das mit KollegInnen aus ganz Europa.

Die Tagung 2013 fand nun im Juli in Göteborg statt. Die Fachvorträge waren  mehrheitlich auf fachlich hohem Niveau, sehr wirksam, Horizonte zu erweitern.

Das Schwerpunktthema: Verletzlichkeit

(mehr …)

Jahresbericht 2012

Über 22.000 Anrufe bei hochmotivierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Im Jahr 2012 ist die Zahl der Anrufe um 1000 auf 22.500 gestiegen. Vor allem ist das auf eine Verbesserung der technischen Erreichbarkeit zurückzuführen.

Schwerpunktthema des Jahresberichts 2012 ist eine bundesweit durchgeführte und vor Ort ergänzte Umfrage zur Motivation der ehrenamtlich bei der TelefonSeelsorge Mitarbeitenden. (mehr …)

„Ich bin ganz Ohr“

Neue Mitarbeitende für die TelefonSeelsorge gesucht

24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr stehen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen bereit, um ganz Ohr zu sein für die Anliegen von Menschen, die von Sorgen und Krisen heimgesucht werden.

Zur Verstärkung des Teams startet im Frühjahr 2018 ein neuer Kurs. In der einjährigen Ausbildung werden die Ehrenamtlichen für den selbständigen Dienst am Telefon qualifiziert.

Ausbildung und Arbeit werden vorgestellt an einem Informationsabend – zwei Termine stehen zur Auswahl:

Donnerstag,  30.11.2017 oder Montag, 15.01.2018, jeweils 19.00 Uhr im

Haus der Evangelischen Kirche
47051 Duisburg Stadtmitte
Am Burgacker 14-16 (Nähe Live-Saver-Brunnen)

Falls Sie Interesse an der Ausbildung und einer Mitarbeit bei der TelefonSeelsorge haben, informieren Sie sich  hier genauer oder wenden Sie sich an uns:

Sekretariat: Frau Klaudia Kuipers
Telefon: 0203/22657
E-Mail: duisburg@telefonseelsorge.de

 

Eine detaillierte Rückmeldung eines Anrufers

Selten bekommt TelefonSeelsorge eine Rückmeldung. Umsomehr freut uns dieses Echo.

Vor einiger Zeit schrieb ein Erstanrufer uns per Mail ein Dankeschön. Detailliert schilderte er, was ihm gutgetan hat:

Die TelefonSeelsorge habe ich seinerzeit 2- oder 3 -mal angerufen. Das erste Telefonat war das wichtigste. Ich möchte hier einfach schildern, warum ich das Telefonat als so sehr hilfreich empfunden habe. (mehr …)

Jahresbericht 2011

Kein Leben ohne Schuld – und wie wir damit umgehen können

Schuld als offenes und verdecktes Thema in der Arbeit der TelefonSeelsorge

Das heikle Thema Schuld ist auf vielfältige Weise im Alltag der TelefonSeelsorge präsent. Ob am Telefon, in der Mail-Beantwortung, im persönlichen Gespräch bei einer Krisenbegleitung, Menschen schildern im geschützten Raum, wie sie leiden, sei es als Opfer, die durch andere nachhaltig verletzt worden sind, sei es als Täter, die das Leben anderer beschädigt haben, sei es als Menschen mit der Erfahrung existentieller Schuld, die hinter den eigenen Lebensmöglichkeiten zurückbleiben. (mehr …)

Seite 5 von 6« Erste...23456